Technische/r Produktdesigner/in

 

Zielgruppen

1. Kunden der Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter aus dem Bereich des SGB III.

 

2. Umschulung für Rehabilitanden die wegen ihrer Behinderung besonderer Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen.
Es sind behinderte Menschen, die ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können und deren medizinische Rehabilitation abgeschlossen ist. Der Umschulungsberuf soll der Art und Schwere der Behinderung entsprechen. Zur Zielgruppe gehören keine Menschen mit geistigen- oder Sinnesbehinderungen.

 

Qualifizierungsinhalte / Umfang

Grundlage für Inhalt und Durchführung von Umschulungsmaßnahmen bildet §58 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG).

 

Die Umschulung dauert zwei Drittel der regulären Ausbildungszeit: 27 Monate (Vollzeit).

 

Die Inhalte der Umschulung richten sich nach der geltenden Ausbildungsordnung und dem aktuellen Rahmenlehrplan. Sie umfassen die Schwerpunkte:

 

  • Einfache Bauteile und Baugruppen darstellen
  • Anfertigen von technischen Zeichnungen
  • Umsetzung des Konstruktionsprozesses für komplexe Bauteile und Baugruppen
  • Werkstoff-, fertigungs- und montagegerechtes Gestalten und Erstellen von Bauteilen
  • Anfertigen von Plänen und schematischen Darstellungen
  • Anfertigen von perspektivischen Darstellungen in 2D und 3D
  • rechnergestütztes Erstellen von technischen Begleitunterlagen
  • Berechnen von Bauteilen von technischen Unterlagen
  • betriebliches Praktikum

 

Weitere Informationen

Link www.berufenet.arbeitsagentur.de